Was tun wenn der Körper Wasser speichert?

Jeder durchschnittliche Erwachsene hat schon einmal erlebt, dass der Körper Wasser speichert und dies zu einer Gewichtszunahme führt. Daher schwankt unser Körpergewicht von Tag zu Tag ein bisschen, was an der Menge der Körperflüssigkeit liegt. Es ist möglich bis zu 2,5 Kilo Wasser in der natürlichen Flüssigkeit die die Zellen umgibt (extra zellulare Flüssigkeit) zu speichern. Gewichtigere Menschen erfahren mehr Wassereinlagerung wenn Sie viel industriell hergestellte Nahrungsmittel konsumieren. Bei manchen kann es sich um 4 bis 5 Kilo handeln wenn die Gewichtszunahme in einem kurzen Zeitraum wie beispielsweise über Weihnachten geschieht.

Es gibt einige Gründe für die Einlagerung von Wasser, aber meistens liegt es an der erhöhten Aufnahme von Natrium (haupsächlich durch Salz). Forschungen haben gezeigt, dass dies zu hohem Blutdruck und anderen, gesundheitlichen Komplikationen führen kann. Natrium ist in nahezu allen Nahrungsmitteln, weshalb eine Person die viel Essen zu sich nimmt automatisch mehr Natrium konsumiert. Eine Gewichtszunahme besteht oftmals aus der Speicherung von Fett und der Einlagerung von Wasser.

Gewichtsverlust und Neueinlagerung von Wasser Menschen, die schnell Gewicht abnehmen stellen fest, das etwas Gewicht innerhalb weniger Wochen wieder zugenommen wird. Oftmals liegt dies an der Wiederauffüllung der Flüssigkeitsspeicher.

Wenn wir die Energieaufnahme zu stark und zu früh einschränken um Gewicht zu verlieren ist der Körper gezwungen vorhandene Kohlenhydratspeicher aufzubrauchen und Protein aus den Muskeln abzubauen. Da sowohl Kohlenhydrate als auch Proteine Wasser enthalten führt dies zu einem Verlust von Wassergewicht. Meist besteht ein schneller Gewichtsverlust zu 75% aus Wasser. Wenn sich das Energiesystem wieder stabilisiert wird das Wasser wieder gespeichert und manche der Protein- und Kohlenhydratspeicher werden wieder ein bisschen aufgefüllt. Das Wasser wird wieder in den Zellen gespeichert womit man auch wieder ein bisschen an Gewicht zunimmt.

Es kann etwas verwirrend sein, wenn man in einer Woche 2 Kilo abnimmt und in der nächsten kein einziges. Allerdings ist zu beachten, dass die Zunahme an Protein in den Muskeln automatisch zu einem höhren Magergewicht führt und Sie so auch Gewicht abnehmen und gleichzeitig Ihre Muskeln formen. Denn mehr mageres Körpergewicht bedeutet gleichzeitig einen höheren Stoffwechsel und schnellere Fettverbrennung! Auch gibt es Möglichkeiten, zu viel gespeichertes Wasser wieder zu verlieren!

Mangelernährung & Fehlernährung

Da man während einer Diät seine Ernährung kurz- oder langfristig umstellt, kann es vorkommen, dass man sich durch die veränderte Zubereitung und Zusammenstellung von Lebensmitteln einseitig ernährt. Dies kann zu [...]

Sportartikel zur Gewichtsabnahme

Sie möchten abnehmen und wollen sowohl besser aussehen als auch sich besser fühlen, aber es gibt zu viele Informationen die es gilt aufzunehmen? Wenn auch Sie dieses Gefühl überwältigt, gibt [...]