Vegetariches Bodybuilding

Wenn Sie sich auf vegetarisches Bodybuilding konzentrieren wollen, werden Sie es vielleicht schwierig finden, mit traditionellen Bodybuildingernährungen mitzuhalten. Bodybuilding wird oft in einem bestimmten Licht gesehen – gigantische, muskulöse Männe die Proteinshakes herunter stürzen und UNMENGEN Fleisch essen. Um effektiv Bodybuilding zu betreiben oder Muskelmasse zuzulegen, muss man eine signifikante Menge Kalorien zu sich nehmen. Aber man kann trotzdem Muskelmasse auf einen gesunden, nährstoffreichen Weg erlangen, und wenn Sie bei gesundem, proteinhaltigem vegetarischen Essen bleiben, werden Sie große Muskelmengen zunehmen.

Strikte Vegetarier konsumieren praktisch nur Gemüse, Früchte, Nüsse, Körner und Bohnen. Jedoch gibt es viele Vegetarier, die auf „Fleisch“ basierende Lebensmittelprodukte in ihre Ernährung aufnehmen, inklusive Ovo-lacto Vegetarier und Pescetarier. Egal was für Beschränkungen Ihre Ernährung hat, die Hauptkomponente um mehr Muskelmasse zuzunehmen ist Protein. Hier finden Sie nun vegetarische Lebensmittel, die viele Proteine enthalten und gut für nach dem Training sind.

Strikte Vegetarier – keinerlei tierische Produkte

Erdnussbutter – Erdnussbutter ist eine fantastische Option um Muskelmasse zuzulegen. 3,5 Gramm Erdnussbutter enthalten etwa 25 Gramm Protein. Dies entspricht einem ganzen Proteinshake! Zusätzlich dazu kamen in den letzten Jahren immer mehr natürliche Erdnussbutterprodukte auf den Markt, ohne extra Zucker, was viel gesünder ist als gesüßte Erdnussbutter. Also schmieren Sie die Erdnussbutter auf ein Brot oder Reiskekse und essen Sie!

Reis und Bohnen – Dieses simple Rezept ist toll für nach dem Training als Snack oder als Beilage für ein Gemüsegericht. Reis und Bohnen enthalten beide Kombinationen von Aminosäuren, die zwar kein „komplettes“ Protein sind, aber wenn man es 50/50 vermischt, ergibt eine Tasse Reis und eine Tasse Bohnen etwa 22 g Protein!

Quinoa - Quinoa hat in den letzten Jahren große Fortschritte in der Diätwelt gemacht. Diese südamerikanischen Samen sind der Kornfamilie sehr ähnlich, obwohl es technisch gesehen keine Getreidesamen sind. Es ist eine leckere Alternative für Beilagen wie Reis, und eine Tasse Quinoa enthält etwa 8 Gramm Proteine!

Sojabasierte Proteinshakes – gesunde Shakes sind eine exzellente Quelle für Proteine nach dem Training. Normalerweise werden Proteinshakes aus Milchprodukten gemacht, aber der Markt ist auch voll von sojabasierten Proteinshakes für Laktose intolerante Menschen oder jene, die einfach Milch vermeiden wollen. Versuchen Sie einfach einen Löffel Sojaproteine in Ihren Smoothie zu tun!

Nüsse – Dies ist irgendwie klar. Nüsse sind extrem gesund und enthalten viele Proteine. Verschiedene Nüsse enthalten verschiedene Mengen an Protein.

Ovo-Lacto Vegetarier – Eier und Milchprodukte

Eier – Ein großes Ei enthält etwa 6,5 Gramm an Proteinen und sind toll zum Frühstück (was Sie sicherlich schon wussten). Gekocht, gerührt oder gespiegelt – dies ist ein fundamentales Bodybuildingnahrungsmittel, wenn Sie Eier essen!

Milch, Käse und Hüttenkäse – Milch und Käse sind voll von Protein, und Hüttenkäse ist bei jedem Essen lecker. Und 15 Gramm Proteine in einem halben Becher ist es ein toller Snack für nach dem Training.

Molkeproteinshakes – Selbes Konzept wie bei sojabasierten Shakes, aber Molke enthält generell mehr Proteine und kostet weniger im Laden.

Pescetarier – Fischprodukte

Thunfisch und andere Fischsorten – Thunfisch ist einer der am meisten empfohlenen Fische, wenn es um Proteinaufnahme geht, und bei etwa 33 Gramm pro Dose, sollte man es auch erwähnen. Aber es gibt viele andere Fische, die man in seine Ernährung aufnehmen kann!

Essen und Ernährung

Wir sind davon überzeugt, dass Essen Genuss und Freude bereiten soll, auch wenn Sie Gewicht abnehmen. Es hilft, wenn Sie darauf achten was Ihnen und Ihrem Körper gut tut: Ihre [...]

Die Grundlagen der ketogenen Diät

Eine ketogene Diät ist eine Low-Carb-Diät (manchmal sogar ganz ohne Kohlenhydrate), und hoch an Fett sowie Proteinen, und wird hauptsächlich aus zwei Gründen genutzt. Erstens aus medizinischen Gründen um epileptische [...]