Paläo-Diät oder auch die Steinzeiternährung

Paläo steht für die Altsteinzeit, die sich auf eine prähistorischen Ära der Entwicklung der ersten Steinwerkzeuge beruft. Der heutigen Paläo Diät verweist auf eine Ernährungsart und Bewegungsform wie sie unsere Vorfahren, die in kommunalen Gruppen als Jäger und Sammler lebten und sich ausschließlich von den Produkten ernährten, die die Natur zur Verfügung stellte.

Offensichtlich aßen unsere Vorfahren unverarbeitete Lebensmittel, und sie saßen nicht den ganzen Tag in gebückter Haltung vor dem Computer. Nein, sie wanderten bis zu 19 km täglich um zu jagen und Nahrung zu sammeln. Vor diesem Hintergrund versucht die Paläo Diät zur traditionellen, menschlichen Ernährungsweise zurückzufinden, welche historisch gesehen natürlich auf Mutter Natur ausgerichtet war und sicherlich nicht die Ursache für Fettleibigkeit sein kann.

Paläo ist also weniger eine Diät, sondern eher eine moderne Art und Weise, so zu leben und sich zu ernähren, worauf der menschliche Körper ursprünglich ausgelegt war. Die Paläo Gemeinde glaubt, dass die landwirtschaftliche Revolution für erhöhte Krankheitsrisiken auf der ganzen Welt verantwortlich ist. Medizinische Berichte weltweit zeigen, dass sie nicht ganz falsch liegen. Herzinfarkt, Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck und Krebs sind alle direkt auf den übermäßigen Verzehr von industriell verarbeitetem Fleisch, Konservierungsstoffen, verarbeitetem Zucker und hoher Salzzufuhr zurückzuführen.

Paläo schließt Milch- und Getreideprodukte aus, da beide nicht Teil der Ernährung unserer Vorfahren waren. Dies macht Sinn, wenn man bedenkt, dass 15 bis 25% der deutschen Bevölkerung unter Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) leiden, und auch ein Anstieg der Menschen die unter Zöliakie (Überempfinglichkeit gegen Bestandteile von Gluten) leiden verzeichnet wird. Obwohl wir vielleicht denken, dass sich der Körper an die moderne Ernährung angepasst hat, sind diese Statistiken zwingend ein Beweis dafür, dass dies nicht der Fall ist.

Die Paläo Diet wird aufgrund Ihrer natürlichen Fähigkeit nachhaltig Gewicht zu verlieren, Energie zu produzieren und Krankheitsbeschwerden zu reduzieren sowie besseren Schlaf zu fördern immer beliebter. Menschen haben vor dem Beginn der Paläo Diät über Kopf-, Bauch- und Gelenkschmerzen berichtet welche durch die angepasste Ernährung verringert werden konnten. Diese Diät enthält alle Nährstoffe und Vitamine die der Mensch täglich benötigt und bezieht seine Hauptbestandteile aus bestimmten Arten von Fleisch & Fisch, Nüssen & Kernen sowie Obst & Gemüse. Vorzugsweise werden frische und biologische Zutaten zum Kochen verwendet.

Das mag zunächst ein wenig langweilig klingen, aber Sie werden schnell überrascht und auch überzeugt sein. Die Paläo Diät enthält süße Elemente die aus Kokosnüssen und Mandeln abgeleitet werden. Es gibt sogar Rezepte für natürliche Schokolade. Die Paläo Diät erwartet nicht, dass Sie auf die Jagd nach einem Gnu gehen oder Beeren sammeln. Allerdings verlangt sie, dass Sie Lebensmittel vermeiden, die nachweislich einen negativen Effekt auf Ihr Körpergewicht haben.

Wie oft haben Sie schon ein Bild eines übergewichtigen Höhlenmenschen gesehen? Die Antwort lautet: Nie. Das liegt daran, dass Übergewicht ein Problem unserer modernen Gesellschaft ist. Dennoch sollten wir nicht aktuellen Diäten, Pillen und Extrem-Gewichtsverlust-Programme benötigen, um ein gesundes Gewicht zu halten. Wir sollten uns einfach

Anzahl der Fettzellen

Viele übergewichtige Menschen nehmen zwar Gewicht ab, können die Fettzellen aber trotzdem nicht so weit reduzieren, dass beispielsweise die Bauchmuskeln sichtbar werden. Liegt dies an unseren Genen? Unser genetisches Potenzial [...]

Armmuskeltraining

Viele Menschen mit schlaffen Oberarmen ziehen das Training der Armmuskulatur, dem Gewichtabnehmen in einem solch schwierigen Bereich vor. Wenn man versucht, Gewicht an den Armen oder anderen Problemzonen abzunehmen, passiert [...]