Magnesium haltige Lebensmittel

Magnesium spielt eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion, den Muskel- und Nervenfunktionen sowie das Zellenwachstum und -reparatur. Der Körper verfügt über lediglich 25 Gramm Magnesium, aber selbst mit dieser kleinen Menge spielt es eine wichtige Rolle bei vielen Prozessen im Körper. Magnesium hilft bei der Produktion von Muskeln und Nerven, bei der Reparatur und auch Erhaltung der Zellen sowie der Reduzierung von Cholesterin im Blut und der Linderung von Bluthochdruck. Auch ist es als Anti-Stress Mineral bekannt, da es hilft die Nerven zu beruhigen.

Der empfohlene Tagesbedarf an Magnesium liegt bei einem durchschnittlichen Erwachsenen (schwangere und stillende Frauen sind davon ausgenommen) bei ca. 375 Milligramm pro Tag. Befragen Sie Ihren Arzt oder qualifizierten Ernährungsexperten, ob bei Ihnen eine Ergänzungsmittel für die ausreichende Magnesiummenge notwendig ist, oder ob Sie durch eine ausgewogenen Ernährung Ihren Körper optimal mit Mineralien, Vitaminen und Nährstoffen versorgen.

In unserer Tabelle finden Sie Lebensmittel die viel Magnesium enthalten. Die Angaben beziehen sich jeweils auf eine Portionsgröße von 100 Gramm. Der Magnesiumgehalt wird in Milligramm aufgelistet.

Tabelle magnesiumreicher Lebensmittel

Weizenkleie 500 Milligramm
Paranüsse 400 Milligramm
Mandeln 260 Milligramm
Cashewkerne 240 Milligramm
Kleie, allgemein 200 Milligramm
Weizen, geschrotet 125 Milligramm
Nüsse, andere bis zu 100 Milligramm
Schokolade 100 Milligramm
Feigen 70 Milligramm
Bohnen, Linsen 50 Milligramm

Die Angaben beziehen sich auf eigene Tests oder Herstellerinformationen und können inkorrekt sein weshalb alle Daten nur als allgemeine Information zu verstehen sind. Lesen Sie auch unsere Nutzungsbedingungen.

Was passiert, wenn Sie nicht ausreichend Magensium über Ihre Nahrung aufnehmen? Ein Magnesiummangel ruft Symptome wie Müdigkeit, Reizbarkeit, Schwindelgefühl, Depressionen und Muskelkrämpfe hervor. Bei einem schwerwiegenden Mangel können auch Körperkrämpfen auftreten.

Wer benötigt speziell Magnesium? Magnesium ist vor allem für Menschen mit einseitiger Ernährung wichtig. Auch bei der Einnahme von Medikamenten wie beispielsweise Östrogen, Antibiotika und Diuretika. Magnesium kann hier Beschwerden wie Krämpfe während der Menstruation oder morgendlicher Übelkeit in der Schwangerschaft lindern. Menschen, die in Gebieten mit hartem Wasser leben, welches mehr Magnesium enthält, leiden erheblich weniger unter Herzkrankheiten als Menschen die in Regionen mit weichem Wasser leben. Allerdings ist nicht bewiesen, dass Magnesium bei Herzkrankheiten hilft.

Mangelernährung & Fehlernährung

Da man während einer Diät seine Ernährung kurz- oder langfristig umstellt, kann es vorkommen, dass man sich durch die veränderte Zubereitung und Zusammenstellung von Lebensmitteln einseitig ernährt. Dies kann zu [...]

Sportartikel zur Gewichtsabnahme

Sie möchten abnehmen und wollen sowohl besser aussehen als auch sich besser fühlen, aber es gibt zu viele Informationen die es gilt aufzunehmen? Wenn auch Sie dieses Gefühl überwältigt, gibt [...]