Low Fett Diät

Unter der Low-Fat Diät (engl.: „wenig Fett“-Diät) versteht man die Reduktion des Fettanteils in der Nahrung. Bei einigen Low-Fat-Diäten liegt dieser Fettwert bei ca. 30 Prozent der aufgenommenen Brennernergie.

Hierfür benötigen Sie etwas Hintergrundwissen. Ein Gramm Fett beispielsweise enthält 38,9 Kilojoule bzw. 9,3 Kilokalorien. Kohlenhydrate und Proteine hingegen enthalten jeweils nur ca. 17,2 kJ (4,1 kcal) pro Gramm. Somit kann bei gleicher Nahrungsmittelmenge die Joulezufuhr gesenkt werden, indem Fett durch Kohlenhydrate oder Eiweiße ersetzt wird. Bedenken Sie, dass die Joulezufuhr der wesentliche Faktor bei der Beeinflussung des Körpergewichts ist. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt pro Tag die Aufnahme von maximal 60 bis 70 Gramm Fett. Entscheidend für eine Gewichtsreduzierung ist, wie bei sämtlichen anderen Diäten auch, über einen längeren Zeitraum eine negative Energiebilanz zu erzielen, also insgesamt weniger Joule (Kalorien) dem Körper zuzuführen als er verbraucht. Die Reduktion des Fettanteils in Ihrer Nahrung bewirkt nichts, wenn die Zufuhr an Kohlenhydraten weiterhin zu hoch ist.

Heißhunger-Attacken sind möglich und sind auf eine Unterversorgung an essentiellen Fettsäuren zurückzuführen. Wirken Sie gegen, indem Sie Ihrem Körper einfach oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren zuführen. Meistens entsteht Heißhunger allerdings wenn der Insulinspiegel zu stark absinkt, wenn es ihm beispielsweise an Kohlenhydraten fehlt.

Eine zu starke Begrenzung der Fettzufuhr – über einen längeren Zeitraum weniger als 20 Prozent – ist eine Form der Mangelernährung die zu gesundheitlichen Schäden führen kann.

Wie alle diätischen Interventionen gibt es keine, die für allgemein gültig ist. Initial erzielte eine Low-Carb-Diät in einigen Studien bessere Resultate als Low-Fat-Diäten, für die es aber deutliche bessere Daten für eine erfolgreiche Gewichtsstabilisierung über Jahre gibt. In Kombination mit vermehrter körperlicher Aktivität und einem höheren Eiweißanteil scheinen Low-Fat-Diäten für viele die erfolgversprechendere diätetische Langzeitstrategie. Lesen Sie hierzu den Artikel über eine Langzeitstudie die einen Vergleich zwischen Low Carb- und Low Fett Diäten zieht.

Anzahl der Fettzellen

Viele übergewichtige Menschen nehmen zwar Gewicht ab, können die Fettzellen aber trotzdem nicht so weit reduzieren, dass beispielsweise die Bauchmuskeln sichtbar werden. Liegt dies an unseren Genen? Unser genetisches Potenzial [...]

Armmuskeltraining

Viele Menschen mit schlaffen Oberarmen ziehen das Training der Armmuskulatur, dem Gewichtabnehmen in einem solch schwierigen Bereich vor. Wenn man versucht, Gewicht an den Armen oder anderen Problemzonen abzunehmen, passiert [...]