Grapefruit

Grapefruits sind voll mit Vitamin C und bringen auch sonst viele Vorteile mit sich. Sie gehört zu den Zitrusfrüchten und ist eine Kreuzung aus Orange und Pampelmuse. Die Frucht ist reich an Kalium, enthält wenig Kalorien sowie ca. 90% Wasser, viele fettverbrennenden Enzyme und unterstützt die Verdauung.

Außerdem enthalten Grapefruits, wie viele andere Zitrusfrüchte, antioxidative Substanzen, sogenannte Radikalfänger und den Ballaststoff Pektin. Sie hilft nicht nur beim Abnehmen sondern kann auch Diabetes mellitus vorbeugen. Dies liegt daran, dass der Zuckerstoffwechsel nach dem Verzehr von Grapefruits besser funktioniert und durch den niedrigen Blutzuckerspiegel weniger Insulin produzieren muss.

Da der Kalorienanteil niedrig ist, kann eine Grapefruit auch hervorragend als Snack zwischendurch gegessen werden. Der niedrige Natriumanteil hilft dem Körper überschüssig eingelagertes Wasser aus dem Gewebe abzutransportieren. Ähnlich wie Ananas unterstützen die in der Grapefruit vorhandenen Enzyme die Fettverbrennung. Sie erhöht wie auch andere Früchte, die über einen hohen Wasseranteil verfügen, den Wasserkonsum was wiederum zu mehr Energie und einem schneller arbeitenden Stoffwechsel führt.

Allerdings muss an dieser Stelle auch darauf hingewiesen werden, dass es zu Wechselwirkungen mit Arzneimitteln kommen kann. Besonders die in der Grapefruit enthaltenen Stoffe Naringenin und Bergamottin können die Wirkung von bestimmten Wirkstoffen deutlich steigern und auch deren Wirkdauer erhöhen, da deren Abbau im Körper verzögert wird. Informieren Sie sich daher vor der Einnahme von Medikamenten bei Ihrem Arzt, Apotheker oder der Packungsbeilage über mögliche Interaktionen mit Grapefruitprodukten.

Essen und Ernährung

Wir sind davon überzeugt, dass Essen Genuss und Freude bereiten soll, auch wenn Sie Gewicht abnehmen. Es hilft, wenn Sie darauf achten was Ihnen und Ihrem Körper gut tut: Ihre [...]

Die Grundlagen der ketogenen Diät

Eine ketogene Diät ist eine Low-Carb-Diät (manchmal sogar ganz ohne Kohlenhydrate), und hoch an Fett sowie Proteinen, und wird hauptsächlich aus zwei Gründen genutzt. Erstens aus medizinischen Gründen um epileptische [...]