Eisenmangelanämie

Eisenmangelanämiewird durch einen Mangel an Eisen im Körper ausgelöst, was wiederum einen Abfall an roten Blutkörperchen zur Folge hat. Rote Blutkörperchen sind verantwortlich für den Transport von Sauerstoff zu dem Gewebe des Körpers um Energie zu produzieren und eine gesunde Hautfarbe zu haben. Hämoglobin ist eine Substanz die sich in roten Blutkörperchen befindet und erlaubt den Transport von Sauerstoff durch den Körper.

Symptome von Eisenmangel

Eisenmangelanämie kann Sie lethargisch machen, blass, schwach und in manchen Fällen depressiv. Oft sind die Symptome mild und es kann vorkommen, dass man sie für eine ganze Zeit nicht bemerkt, aber die Anzeichen intensivieren sich, je schlimmer der Mangel wird. Symptome einer Eisenmangelanämie bestehen aus:

Gründe für Eisenmangelanämie

  1. Blutverlust

    Wenn Sie Blut verlieren, dann verlieren Sie rote Blutkörperchen und dadurch Eisen. Zum Beispiel besteht bei Frauen, die eine starke Periode haben, die Gefahr, dass sie eine Eisenmangelanämie bekommen. Genauso kann ein langsamer Blutverlust wie bei einem Magengeschwür, einem Nieren- oder Blasentumor, Darmgeschwülste oder Kolorektalkrebs kann ebenfalls eine Eisenmangelanämie auslösen.

  2. Ein Mangel an Eisen in der Ernährung

    Unter normalen Umstände, bekommt der Körper genug Eisen über die Ernährung. Zu wenig Eisen zu konsumieren über einen längeren Zeitraum führt zu einem Eisenmangel im Körper.

  3. Unfähigkeit Eisen aufzunehmen

    Eisen aus dem Essen wird über den Dünndarm aufgenommen. Wenn man an Morbus Crohn oder Zöliakie leidet, besteht die Gefahr einer Eisenmangelanämie aufgrund des abnormalen Verhaltens des Dünndarms. Genauso steht es mit Leuten die eine Dünndarmbypass hatten, oder den Dünndarm entfernt bekommen haben, riskieren eine Eisenmangelanämie.

  4. Schwangerschaft

    Schwangere Frauen brauchen mehr Eisen wegen dessteigenden Blutvolumen und um Hämoglobin für den wachsenden Fötus zu bieten. Ein Fötus braucht Eisen um rote Blutkörperchen, Blutgefäße und Muskeln zu entwickeln. Daher müssen Schwangere mehr eisenhaltige Nahrung essen oder wenn nötig Eisenpräparate.

Behandlung von Eisenmangelanämie

Eisenmangelanämie kann durch Präparate oder Ernährungsveränderung behandelt werden. In Fällen bei denen innere Blutungen vorkommen, dann sind vielleicht alternative Methoden und Hospitalisierennotwendig. Im Gegensatz zu anderen Mangelerscheinungen, kann Eisenmangelanämie nicht zu Hause behandelt werden. Präparate sollten nur mit ärztlicher Überwachung eingenommen werden, da eine Überdosis potentiell zu Leberschäden führen kann.

Sportartikel zur Gewichtsabnahme

Sie möchten abnehmen und wollen sowohl besser aussehen als auch sich besser fühlen, aber es gibt zu viele Informationen die es gilt aufzunehmen? Wenn auch Sie dieses Gefühl überwältigt, gibt [...]

Die idiotensichere Diät

Viele Menschen genießen ihr Leben nicht bei einer Diät und dies stimmte ganz besonders für Neris Thomas und India Knight. Jedoch waren sie unglücklich auf ihre Gewichtszunahme von 434 Pfund [...]