Einfluss der Medien und Gesellschaft

Die Medien und die heutige Gesellschaft beeinflussen merklich das Bild der angeblichen Idealfigur. Durch die Dauerpräsenz von Anzeigen, Werbefilmen und Fernsehformaten wird das Bild der perfekten Figur als erstrebenswert angesehen. Somit versuchen immer mehr Menschen mit allen Mitteln dieses Ideal zu erreichen. Nicht selten passiert es, dass aus den Bemühungen ein Zwang wird und der Betroffene mit allen Mitteln versucht das präsentierte Idealbild zu erreichen. Besonders Kinder und Jugendliche sind gefährdet.

Gerade zum Sommer werben viele Zeitschriften mit Diäten, Tipps die in kurzer Zeit Schlankmachen und Trainingseinheiten die angeblich helfen, die Bikinifigur zu erreichen. Manchen geht das Abnehmen entweder nicht schnell genug, oder der Verzicht auf geliebte Lebensmittel sowie körperliche Bewegung und Sport scheinen eine zu große Anstrengung. Aus diesem Grund greifen immer mehr Abnehmwillige auf Tabletten wie Appetitzügler oder Quellmittel zurück. Mehr Informationen zum Missbrauch von Diätpillen finden Sie hier.

Der Grad zwischen einer sportlichen und schlanken Figur hin zu einem zu mageren Äußern ist schmal und es kommt vor, das manche Menschen diesen Grad überschreiten. In manchen Fällen kann dies zu lebensgefährlichen Krankheiten wie Anorexia Nervosa (Magersucht) und Bulimie (Ess-Brech-Sucht) führen.

Viele Faktoren beeinflussen von außen unseren Blick auf ein Schönheitsideal. Diese sind unter anderem:

Mit Hilfe modernster Technik ist es heute ein leichtes, am Computer ein Model um zwei Kleidergrößen zu “verdünnen”. Der Betrachter kann dies allerdings nicht erkennen und oft stellt sich die Frage, warum man selbst nicht auch eine dieser tollen Modellfiguren hat. Hier ist es wichtig Betroffene, insbesondere Kinder und Jugendliche aufzuklären und zu verdeutlichen, dass diese scheinbaren Modell- und Idealfiguren mit der Realität nur wenig zu tun haben.

Betroffene die sich an den in den Medien präsentierten Idealen orientieren leiden oftmals auch unter einer falschen Selbstwahrnehmung und nehmen sich viel gewichtiger war als Freunde und Bekannte. In diesen Fällen kommt es oft zu Missbrauch von Drogen oder Alkohol um den gewünschten Gewichtsverlust mit allen Mitteln zu erreichen.

Helfen Sie Freunden und Bekannten sollten Sie eine Veränderung in deren Ess- oder Sportgewohnheiten feststellen und sprechen Sie das Thema offen an. Auf der Seite der Europäischen Kommission finden Sie Informationen, wie Sie sich selbst oder anderen Betroffenen helfen lassen können.

Weight loss for all ist stolz darauf, gemeinsam mit der Europäischen Aktion Drogen über Drogenmissbrauch bei der Gewichtsabnahme aufzuklären.

Mangelernährung & Fehlernährung

Da man während einer Diät seine Ernährung kurz- oder langfristig umstellt, kann es vorkommen, dass man sich durch die veränderte Zubereitung und Zusammenstellung von Lebensmitteln einseitig ernährt. Dies kann zu [...]

Sportartikel zur Gewichtsabnahme

Sie möchten abnehmen und wollen sowohl besser aussehen als auch sich besser fühlen, aber es gibt zu viele Informationen die es gilt aufzunehmen? Wenn auch Sie dieses Gefühl überwältigt, gibt [...]