Der Einfluss der Medien auf das Körperbild

Körperbild ist unsere Wahrnehmung des eigenen Körpers, und nicht seine wahre Form. Es spiegelt wieder was wir tragen, was wir essen, und wie wir uns geben. Jedoch hat ein halbes Jahrhundert Hochglanzmagazine uns gelehrt, dass unser Körperbild nicht gut genug ist, und wir nach einem Ideal streben sollten, welches wir vermutlich nicht erreichen könnten.

 

Ein bisschen nach Links – Was wir attraktiv machen

Eine einfach zu wiederholende psychologische Studie welche gut die Divergenz zwischen unserem Körperbild, und wie andere uns sehen, kann gut an Schulen gemacht werden. Ein Satz von Körpersilhouetten von Männern und Frauen wird einer zufälligen Gruppe von Jungen und Mädchen gezeigt.

Jedes Subjekt bekommt beide Sätze gezeigt und wird gefragt, welche Silhouette ihres eigenen Geschlechts am ehesten ihrem Körper entspricht, wie welche sie lieber wären und welche des anderen Geschlechts sie attraktiv finden.

Die Resultate sagen alles: Die meisten Mädchen glauben sie wären ein oder zwei nummern breiter als sie wirklich sind, und identifizieren Silhouetten, die nah am Untergewicht sind als Ideal. Außerdem wählen Sie Silhouetten, die mehr oder weniger dem Durchschnitt entsprechen als männliches Ideal.

Die Jungs andererseits identifizieren sich normalerweise als kleiner, wenn sie dünn sind, und viel dicker, wenn sie übergewichtig sind. Jene, die durchschnittlich bis dünn sind, wollen ein Körpertyp sein, der schwerer ist, als die meisten Frauen attraktiv finden.

  Warum das Körperbild irreführend ist

Gesund zu sein ist wichtiger als dünn zu sein, und Menschen, die regelmäßig trainieren, erreichen normalerweise einfacher ihr Gewichtsziel. Jedoch ist dies nicht, was uns die Medien erzählen. Die meisten Körpertypen, welche die Medien uns als „ideal“ Frauen darstellen, sind stark untergewichtig.

Menschen mit einem solchen Körper sind höchstwahrscheinlich nicht sehr gesund, außer sie sind professionelle Marathonläufer. Es erfordert dauerhaftes Training und einen hohen Stoffwechsel um eine solche Form zu bewahren auf eine gesunde Art und Weise.

  Ein positives Körperbild entwickeln

Es ist wichtig für Eltern ein positives Körperbild zu verstärken bei ihrem Kind. Dies sollte früh geschehen. Selbst wenn das Kind übergewichtig ist, sieht es seinen Körper so, wie er ist, und nicht noch viel schwerer. Wenn Ihr Kind übergewichtig ist, sprechen Sie dies an, indem Sie dem Kind mehr Sport nahelegen oder sich in der Familie gesünder ernähren.

Sagen Sie Ihrem Kind nicht, es solle Gewicht verlieren, denn Anweisungen von den Eltern werden das Kind bis ins Erwachsenenalter begleiten.

Sportartikel zur Gewichtsabnahme

Sie möchten abnehmen und wollen sowohl besser aussehen als auch sich besser fühlen, aber es gibt zu viele Informationen die es gilt aufzunehmen? Wenn auch Sie dieses Gefühl überwältigt, gibt [...]

Die idiotensichere Diät

Viele Menschen genießen ihr Leben nicht bei einer Diät und dies stimmte ganz besonders für Neris Thomas und India Knight. Jedoch waren sie unglücklich auf ihre Gewichtszunahme von 434 Pfund [...]