Das Schlimmste, was man im Fitnessstudio machen kann

Eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio kommt mit einer gewissen Verantwortung. Wenn man regelmäßig ein Fitnessstudio besucht, gibt es einige sozialen Etiquette an die man denken sollte. Hier sind einige der schlimmsten Dinge, die man im Fitnessstudio machen kann. Versuchen Sie all diese zu vermeiden.

 

  1. Schweiß auf der Maschine hinterlassen. Fast jedes Fitnessstudio bietet Tücher und Desinfektionsmittel, um das Equipment sauber zu halten.
  2. Sich selbst und andere gefährden, indem man zu viel Gewicht hebt. Viele Menschen betreten ein Fitnessstudio um denken, sie müssten sich selbst und anderen etwas beweisen. Seien Sie sich sicher, niemand der wirklich etwas wert ist, wird über Sie urteilen. Wichtiger als die Anzahl der Gewichte, die man heben kann, ist, dass man es richtig macht und wie viel man sich selber herausfordert. Heben Sie niemals Gewichte um anderen zu beeindrucken.
  3. Gewichte einfach herumliegen lassen. Nachdem Sie ein Gewicht genutzt haben, bringen Sie es an seinen Platz zurück. Entfernen Sie Gewicht von den Langhanteln, wenn Sie fertig sind, und platzieren Sie die Stange da hin, wo sie hin muss.
  4. Die Sichtlinie von anderen kreuzen. Laufen Sie niemals jemandem durchs Bild der trainiert. Sie könnten auf die Reflexion angewiesen sein, um die Balance zu halten. Außerdem ist es unhöflich.
  5. Belegen Sie nicht unnötig Maschinen. Wenn Sie fünf Minuten Pausen zwischen den Sets machen, ruhen Sie sich nicht auf den Maschinen aus, andere wollen Sie vielleicht nutzen. Arbeiten Sie zusammen um anderen eine Chance darauf zu geben, dasselbe Equipment zu nutzen, wenn Sie mehr als nur kurz pausieren.
  6. Andere anstarren. Egal ob es im Umkleideraum oder im Fitnessstudio selber ist, es ist unhöflich andere anzustarren, egal wie attraktiv oder albern sie vielleicht aussehen.
  7. Zuviel Platz mit persönlichem Kram belegen. Benutzen Sie den Spint für Ihre persönlichen Dinge und halten Sie Ihren Kram aus dem Weg von Anderen. Sie sollten keine große Tasche in den Trainingsraum bringen.
  8. Alles raushängen lassen in der Umkleide. Der Umkleideraum ist nicht Ihr Badezimmer. Andere fühlen sich unwohl, wenn Sie länger nackt bleiben als nötig. Es ist toll, dass Sie sich wohl in Ihrer Haut fühlen, aber ein Umkleideraum ist nicht der Ort um dies auszudrücken.
  9. Ungefragt Ratschläge geben. Man kann schnell die Reputation als nervtötendes Mitglied bekommen, wenn Sie anderen ansprechen und ihnen Tipps und Tricks geben, oder ihr Training korrigieren. Sie sind kein professioneller Trainer. Manche haben andere Ziele als Sie. Wenn jemand nach Hilfe beim Gewichtheben fragt, ist es nicht mit der Erlaubnis gleichzustellen, der Person zu erzählen, was sie falsch macht. Und wenn Sie absolut darauf beharren, jemandem Ihre Meinung zu sagen, dann fragen Sie vorher nach dessen Erlaubnis.
  10. Laute Geräusche machen. Ein wenig ungewolltes Grunzen ist ziemlich normal, wenn man Gewicht hebt. Aber es sollte für niemanden hörbar sein, der mehr als ein paar Meter entfernt steht. Wenn Sie wie Tarzan schreien, so dass es das ganze Fitnessstudio hört, ist es eine große Inspiration für alle anderen … eine Inspiration in ein anderes Fitnessstudio zu gehen und weg von Ihnen zu kommen!
  11. Zu viel reden. Freunde im Fitnessstudio zu finden ist toll, aber vergessen Sie nicht, dass die Leute zum Trainieren da sind. Wenn Sie Leuten folgen und konstant nerven, könnten Sie diese vom Training abhalten. Halten Sie die Gespräche kurz.
Sportartikel zur Gewichtsabnahme

Sie möchten abnehmen und wollen sowohl besser aussehen als auch sich besser fühlen, aber es gibt zu viele Informationen die es gilt aufzunehmen? Wenn auch Sie dieses Gefühl überwältigt, gibt [...]

Die idiotensichere Diät

Viele Menschen genießen ihr Leben nicht bei einer Diät und dies stimmte ganz besonders für Neris Thomas und India Knight. Jedoch waren sie unglücklich auf ihre Gewichtszunahme von 434 Pfund [...]