Category Archives:

Versteckte Kalorien

Oft finden wir im Supermarkt Produkte, die auf den ersten Blick gesund aussehen. Die Verpackungen versprechen Fitness, weniger Fett, mehr Genuss. Doch was steckt wirklich hinter all den Versprechungen auf der Verpackung?

Wir haben mehrere Produkte miteinander verglichen und festgestellt, dass viele der Lebensmittel nicht so gesund sind wie es scheint. Deshalb ist es wichtig, dass Sie schon beim Einkauf die Nahrungsmittel genau betrachten und Inhaltsangaben lesen. Nur dadurch können Sie feststellen, ob das Produkt hält was es verspricht oder ob der vermeintliche gesunde Aspekt durch versteckten Zucker und Fette zunichte gemacht wird.

Bewusst greifen viele Menschen zu Produkten die als “leicht” oder “fettarm” beworben werden. Gerade wenn man Gewicht abnehmen möchte klingt dies logisch. Zwar ist den diesen Produkten weniger Fett enthalten, dafür ist aber der Salzgehalt sehr hoch. Und zu viel Salz ist schlecht für den Blutdruck ist und auch die Wassereinlagerung im Körper erhöht. Dadurch erhöht sich wiederum das Gesamtgewicht. Oftmals ist es besser, ein vollfett Produkt wie Käse oder Milch zu konsumieren aber dafür in einer kleineren Menge.

Auch bei Bio-Produkten sollten Sie vorsichtig sein. Man muss zwischen Rohstoffen, also frischen Äpfeln, Gemüse oder Milch und verarbeitenden Produkten wie beispielsweise Fruchtjoghurt unterscheiden. Die Rohstoffe werden ökologisch hergestellt, dass heißt all diese Lebensmittel wurden ohne Dünger oder den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln hergestellt. Bei Produkten wie Milch oder Eiern heißt das, dass die Tiere hauptsächlich mit ökologisch hergestellten Futtermitteln (das heißt Futter das ohne Dünger oder den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln hergestellt wurde) versorgt werden. Bei einem Bio-Joghurt bedeutet das, dass die Milch ökologisch hergestellt wurde. Die Bezeichnung Bio gibt aber noch keinen Hinweis darauf, wie viel Zucker dem Produkt hinzugefügt wurde. Das heißt, der Joghurt hat Bio-Qualität ist aber nicht automatisch gesund da eventuell viel Zucker und Fett enthalten ist.

Auch bei Frühstückscerealien wird oftmals viel Zucker als Geschmacksträger hinzugefügt. Vermeintliche Vollkorn-Flakes sind dann auf einmal gar nicht mehr so gesund wie man durch die Werbung und Verpackung vermutet.

Informieren Sie sich deshalb über das Produkt, auch wenn dies viel Zeit in Anspruch nimmt. Lesen Sie die Inhaltsstoffe genau und achten Sie auf den Zucker- und Fettgehalt. Sollten Sie Fertigprodukte kaufen, achten Sie darauf ob es sich um Geschmacksstoffe oder Ersatzmittel wie beispielsweise kakaohaltiges Fett anstelle von Schokolade handelt.

Posted in Essen und Ernährung | Leave a comment

Eisenreiche Nahrungsmittel – Tabelle mit Lebensmitteln die viel Eisen enthalten

Die unten stehende Tabelle bietet Ihnen eine Übersicht über eisenhaltige Lebensmittel. Alle Angaben beziehen sich auf 100 Gramm eines Nahrungsmittels, da man so einen bessere Vergleichbarkeit erhält. Die empfohlene Tagesdosis (RDA Wert) liegt bei 14mg für einen gesunden, durchschnittlichen Erwachsenen.

Versuchen Sie diese Methode um effektiv abzunehmen!

Nahrungsmittel mit einem hohen Eisenanteil sind meist tierischen Ursprung. Beispielsweise enthalten Leber, Nieren und rotes Fleisch sehr viel Eisen und sind eine gute Quelle, solange sie in der richtigen Menge konsumiert werden. Viele Menschen können regelmäßig bis zu 200 Gramm Fleisch pro Mahlzeit essen. Unsere Tabelle zeigt auch Nahrungsmittel pflanzlichen Ursprungs auf wie beispielsweise Frühstückscerealien. Seien Sie sich aber bewusst, dass wir diese Nahrungsmittel in wesentlich kleineren Portionen zu uns nehmen, weshalb wir dadurch mit pflanzlichen Nahrungsmitteln weniger Eisen aufnehmen als beim Verzehr tierischer Produkte. Eisenhaltige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, kann Ihnen bei der Gewichtsabnahme sehr hilfreich sein. Unser Körper nutzt Eisen um rote Blutkörperchen zu produzieren, die wiederum sauerstoffangereichertes Blut zu den Muskeln transportieren und uns trainieren lassen. Somit verbrennen Sie auch Kalorien. Menschen mit Eisenmangel fühlen sich oft lethargisch und sind inaktiver als Menschen mit einem normalen Eisenhaushalt. Auch benötigen wir Sauerstoff um die Zellen zum Fett verbrennen zu aktivieren. Je mehr Sauerstoff den Muskeln zur Verfügung gestellt wird, desto mehr Fett können sie verbrennen. Das heißt aber nicht, das durch einen sehr hohen Verzehr von eisenreichen Nahrungsmitteln hilft, mehr Fett zu verbrennen und möchten Sie darauf Hinweisen keine zu hohe Dosis an Eisen zu sich zu nehmen. Sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt, welche Menge bei Ihnen notwendig ist.

Übersicht eisenhaltiger Lebensmittel

Aprikosen 3,5mg Eisen 19% RDA 160 Kalorien
Anchovis, in der Dose 4mg Eisen 22% RDA 285 Kalorien
Rindfleisch, mager 2,5mg Eisen 16% RDA 240 Kalorien
Blutwurst 20mg Eisen 111% RDA 300 Kalorien
Rübensirup, schwarz 9,2mg Eisen 54% RDA 260 Kalorien
Bombay Mix 3,8mg Eisen 21% RDA 500 Kalorien
Kleieflocken 20mg Eisen 111% RDA 320 Kalorien
Weizenkleie 13mg Eisen 73% RDA 205 Kalorien
Cashewkerne 6,2mg Eisen 34% RDA 610 Kalorien
Muscheln, gekocht 28mg Eisen 155% RDA 50 Kalorien
Currypulver 58mg Eisen 321% RDA* 233 Kalorien
Feigen, getrocknet 4,2mg Eisen 23% RDA 205 Kalorien
Fischpaste 9mg Eisen 50% RDA 170 Kalorien
Gans 5mg Eisen 28% RDA 320 Kalorien
Garam Masala 33mg Eisen 183% RDA* 380 Kalorien
Haselnüsse 3,2mg Eisen 19% RDA 650 Kalorien
Herz 7,7mg Eisen 43% RDA 180 Kalorien
Kellogs Special K 13mg Eisen 73% RDA 370 Kalorien
Kidneybohnen, rot 2,5mg Eisen 14% RDA 100 Kalorien
Leberpastete 7mg Eisen 39% RDA 190 Kalorien
Leber 9mg Eisen 50% RDA 190 Kalorien
Leberwurst 6,4mg Eisen 36% RDA 312 Kalorien
Linsen, gekocht 3,5mg Eisen 19% RDA 100 Kalorien
Lakrize 8mg Eisen 44% RDA 310 Kalorien
Malzbrot 2,8mg Eisen 16% RDA 270 Kalorien
Mandeln 3mg Eisen 17% RDA 600 Kalorien
Muscheln, gekocht 7mg Eisen 39% RDA 90 Kalorien
Niere 8mg Eisen 44% RDA 170 Kalorien
Hafer- & Weizenkleie 45mg Eisen 250% RDA* 330 Kalorien
Ochsenzunge 3mg Eisen 17% RDA 300 Kalorien
Paprika 24mg Eisen 133% RDA* 290 Kalorien
Fasan 5mg 28% RDA 220 Kalorien
Rosmarin 30mg Eisen 167% RDA 330 Kalorien
Sardinen, in der Dose 4,5mg Eisen 27% RDA 180 Kalorien
Schwarze Johannisbeeren CANNED 5mg Eisen 28% RDA 45 Kalorien
Sesam 10mg Eisen 55% RDA 11 Kalorien
Shrimps, in der Dose 5mg 28% RDA 95 Kalorien
Sojabohnen 3mg Eisen 17% RDA 140 Kalorien
Soyamehl, fettarm 9mg Eisen 50% RDA 350 Kalorien
Thymian, gemahlen 124mg Eisen 688% RDA* 276 Kalorien
Wildfleisch 7,8mg 43% RDA 200 Kalorien
Vollkornbrot 2,7mg Eisen 15% RDA 215 Kalorien
Wasserkresse 2,2mg Eisen 14% RDA 23 Kalorien
Weizenkeime 8,5mg Eisen 49% RDA 300 Kalorien
Herring, jung 4mg Eisen 22% RDA 310 Kalorien
Zimt, gemahlen 38mg Eisen 210% RDA* 272 Kalorien

RDA = empfohlene Tagesdosis

Die Eisenwerte können zwischen individuellen Portionen varieren. Die oben genannten Angaben sollen lediglich als allgemeine Information dienen. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit der angegebenen Werte.

*Diese Zutaten werden in sehr kleinen Portionen verzehrt und dienen nicht als eisenreiche Quelle. Der RDA Wert basiert auf 18mg Eisen pro Tag, Männer können nur 10mg pro Tag benötigen. Wir raten von zu hochen Eisendosen ab. Bitte lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen.

WARNUNG! Wenn Sie viel überschüssiges Fett gespeichert haben, müssen unter fachmännischer Anleitung Sport treiben und Ihre Ernährung umstellen, damit der Körper auch wirklich Fett und nicht nur Wasser abnimmt.

Posted in Essen und Ernährung | Leave a comment

Tabelle von Lebensmitteln mit negativen Kalorien

Die Bezeichnung “negative Kalorien” kann zu Verwirrungen führen, da man meinen könnte, diese Lebensmittel beinhalten keine Kalorien. Allerdings enthält jedes Lebensmittel Energie, da sie Kohlenhydrate, Proteine oder Fett beinhalten, egal ob nur ein einzelner dieser Bestandteile oder in Kombination mit anderen Inhaltsstoffen. All diese Makronährstoffe sind Energiequellen wodurch alle Lebensmittel über etwas Energie verfügen, einige mehr und andere weniger.

Der Ausdruck “negative Kalorien” bezieht sich auf eine kleine Liste von Lebensmitteln, welche eine so geringe Kalorienanzahl beinhalten, dass der Körper mehr Energie benötigt, um die zugeführte Energie und Nährstoffe zu verdauen und aufzunehmen. Das bedeutet, wenn man diese Nahrungsmittel zu sich nimmt, besteht die Möglichkeit für einen Nettoverlust von Kalorien. Diese negative Energiebilanz ist eine biologische Notwendigkeit um Gewicht abzunehmen.

Es gibt viele Meinungsverschiedenheiten über eine Ernährung mit “negativen Kalorien” und einige Experten glauben das ein Abnehmerfolg auf Grundlage dessen Unsinn sei. Einige glauben, dass die aufgenommene Energiemenge vom Umfang und der Menge der zu sich genommenen Mahlzeit abhängt. In anderen Worten, die Energie, die für die Verdauung und Aufnahme der Nährstoffe benötigt wird kann als allgemeiner Prozentsatz der Energie gesehen werden, die das entsprechende Nahrungsmittel beinhaltet. Dementsprechend kann es keine Lebensmittel mit negativen Kalorien geben.

Allerdings haben Forschungen belegt, dass Sellerie negative Kalorien beinhaltet, das kommt aber daher, dass die darin enthaltene Energie “versiegelt” ist, was dem Verdauungssystem die Arbeit erschwert um an den Energiegehalt zu kommen.

Wir sind uns nicht sicher, ob negative Kalorien nun eine Tatsache oder Fiktion ist. Um die Existenz von negativen Kalorien zu be- oder widerlegen ist eine Erforschung notwendig. Trotzdem glauben wir, dass Nahrungsmittel mit negativen Kalorien den Menschen helfen, weniger Kalorien zu konsumieren und gesünder zu essen. Und das kann ein positiver Start sein, dauerhaft Gewicht zu verlieren!

Die unten stehende Übersicht zeigt Lebensmittel, die einen negativen Kalorieneffekt auf unseren Körper haben sollen. An eine Sachen sollten wir uns erinnern. Der Körper benötigt täglich eine gewissen Kalorienmenge und Nährstoffe um gesund zu bleiben und zu funktionieren. Mehr von diesen Lebensmitteln zu essen kann Ihnen helfen Gewicht abzunehmen, allerdings sollten sie nur ein BestandteilI der ausgewogenen Ernährung sein.

Wenn Sie gerne eine Diät machen möchten, die hauptsächlich aus Lebensmitteln mit negativen Kalorien besteht, fragen Sie Ihren Arzt nach einem entsprechenden Ernährungsplan.

Übersicht Lebensmittel mit negativen Kalorien

  • Obst Aprikose Brombeere * Cantaloupe-Melone Erdbeere Grapefruit Guave * Himbeere Honigmelone * Klementine Mandarine Orange Pfirsich Pflaume Rhabarba ** schwarze Johannisbeere Wassermelone Zitrone * Zwetschke *
  • Gemüse Spargel Fenchel * Aubergine * Flaschenkürbis * Brokkoli Lauch Kohl * Kopfsalat * Karotten Speisekürbis * Blumenkohl Pfeffer Sellerie * Rettich * Chicorée * Spinat Kresse * Tomate * Gurke * Steckrübe
  • * beinhalten sehr gute negative Kalorien ** beinhalten exzellente negative Kalorien, allerdings soll bei deren Zubereitung auf die Zugabe von Zucker verzichtet werden

Wenn Sie Lebensmittel mit negativen Kalorien mit guten, proteinreichen Lebensmitteln kombinieren, hilft Ihnen das nicht nur, Ihren Appetit zu kontrollieren sonder auch den Stoffwechsel unterstützen. Dies liegt daran, dass die Kalorienzufuhr nicht zu sehr reduziert wird und die Versorgung mit Aminosäure den Verlust von Muskelmasse beschränkt.

Posted in Kalorien | Leave a comment

Armmuskeltraining

Viele Menschen mit schlaffen Oberarmen ziehen das Training der Armmuskulatur, dem Gewichtabnehmen in einem solch schwierigen Bereich vor. Wenn man versucht, Gewicht an den Armen oder anderen Problemzonen abzunehmen, passiert es oft, dass man erst an einer anderen Stelle abnimmt als gewünscht. Manchmal sogar dort, wo man gar nicht abnehmen will.

Gerade an den Armen ist es schwer Gewicht abzunehmen, weshalb es allgemein erforderlich ist, insgesamt viel Gewicht abzunehmen. Dies liegt daran, dass der Körper die Energie aus allen Körperbereichen und nicht nur einer bestimmten Region zieht. Selbst wenn Sie regelmäßig Ihre Arme trainieren, werden diese meistens erst geformt, bevor sich das gespeicherte Fett abbaut.

Die Schwierigkeiten die wir beim Abnehmen unserer Problemzonen haben, sind von unserer Genetik und der Anzahl der Fettzellen sowie deren Einlagerung am Körper abhängig. Wir alle haben mit einer unterschiedlichen Anzahl an Fettzellen in den verschiedenen Körperregionen zu kämpfen. Diese Bereiche sind meist die am schwierigsten abzunehmen und in Form zu bringen.

Wenn beispielsweise viele Fettzellen an den Armen gespeichert sind, dauert das Abnehmen an dieser Stelle meist länger, da an dort mehr Fett abgebaut werden muss als beispielsweise am Bauch. Der beste Weg ist deshalb, die Arme zu formen während man den ganzen Körper mit Aerobic-Training trainiert. Die besten Übungen für die Arme sind sind beispielsweise Curls und Trizeps kick-backs, da diese den Bizeps und Trizeps direkt belasten und somit schneller die Muskeln stärken. Der Trizeps-Muskel an der Armrückseite macht zwei Drittel der Armgröße aus, weshalb es sich anbietet den Trizep intensiv zu trainieren.

Posted in Sport | Leave a comment

Wasser trinken unterstützt die Gewichtsabnahme

Allegmein ist ja bekannt, dass man jeden Tag 8 Gläser Wasser trinken soll. Aber welchen Vorteil verschafft uns das Trinken von Wasser bei der Gewichtsabnahme?

Alle Körperfunktionen benötigen Wasser. Ein mit ausreichend Wasser versorgter Körper ermöglicht schnell und effizient diese Funktionen. Alle chemischen Prozesse beziehen den Energiestoffwechsel mit ein. Wenn wir mehr Wasser trinken, fühlen wir uns energiegeladener und erhöhen damit auch unsere Stoffwechselrate. Wasser bringt den Stoffwechsel dazu, Kalorien um 3% schneller zu verbrennen.

Wenn Sie versuchen Gewicht abzunehmen, ist das Trinken von Wasser sehr wichtig. Studien haben belegt, dass das Empfinden von Durst und Hunger gemeinsam ausgelöst wird. Wenn also im Körper Anzeichen von Dehydration auftreten, kann der Durst versehentlich als Hunger gedeutet werden. Dies für dazu, dass man anstatt etwas zu trinken, Nahrung zu sich nimmt obwohl der Körper im Grunde nicht hungrig ist. Obwohl viele Nahrungsmittel Wasser enthalten und damit den Durst stillen, ergibt sich der unerwünschte Effekt die Kalorienaufnahme zu erhöhen. Wenn Sie nun regelmäßig Wasser trinken, beugt dies diesem Fehldeuten von Hunger anstelle von Durst vor.

Wichtigkeit des Wassers in unserer Ernährung

Viele der neuartigen, industriell hergestellten Lebensmittel enthalten nicht nur eine hohe Menge an Energie durch zusätzlichen Zucker und Fett sondern auch sehr wenig Wasser. Da Nahrungsmittel die viel Wasser enthalten wie beispielsweise Milch, Joghurt sowie Früchte und Gemüse weniger lange haltbar sind, werden viele Lebensmittel mit weniger Wasser produziert um länger aufbewahrt werden zu können. Es mach sich gut anhören, dass wir unseren Vorratsschrank voll mit all diesen leckeren Lebensmitteln über Monate lagern können. Der Nachteil ist aber der geringe Wasseranteil in diesen haltbaren Lebensmitteln. Wenn Sie mit Hilfe einer Niedrigkaloriediät abnehmen, die nur wenig Nahrungsmittel enthält ist es besonders wichtig viel zu trinken.

Wie viel muss ich trinken, um einen Vorteil für meine Gewichtsabnahme zu erzielen?

Für einen durchschnittlichen Menschen empfehlen Experten mindestens 2 Liter Wasser pro Tag. Wenn Sie Gewicht abnehmen, ist es wichtig wesentlich besser, mehr als diese Menge über den ganzen Tag verteilt zu trinken, außer Sie haben gesundheitliche Probleme die eine so hohe Wasseraufnahme nicht erlauben. Ein guter Wert für den täglichen Wasserkonsum sind 30ml Wasser pro 1kg Körpergewicht. Eine Person, die 100kg wiegt sollte demnach ungefähr 3 Liter Wasser pro Tag trinken um einen postiven Effekt auf die Gewichtsabnahme zu erwirken.

Wenn viel Sport zu Ihrem Diätplan gehört, ist es notwendig mehr Wasser zu tirnken, um den Wasserverlust durch das Schwitzen auszugleichen. Trinken Sie vor, während und nach dem Training Wasser und Sie halten Ihr Energielevel hoch und erholen sich nach dem Training schneller.

Vielen Menschen schmeckt natürliches Wasser nicht. Deshalb ist es ein guter Weg, Wasser über Nahrungsmittel wie durch Obst, das sehr viel Wasser enthält aufzunehmen. Obst hilft außerdem, den Magen zu füllen und dabei nur wenig Kalorien aufzunehmen. Außerdem führen wir unserem Körper somit automatisch Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe zu, die unsere Vitalität erhöhen. Tatsächlich ist es so, dass Lebensmittel, die viel Wasser enthalten unsere Wasseraufnahme erhöhen und eben auch meist Lebensmittel sind, die in der Natur vorkommen und somit zu den gesunden Nahrungsmitteln zählen die uns gut tun.

Wenn Ihnen normales, geschmackloses Wasser zu langweilig ist, füllen Sie ein Glas oder besser gleich eine Karaffe mit natürlichem Wasser ohne Kohlensäure und versuchen Sie eine der folgenden Varianten:

  • Gurkenwasser Waschen Sie die Gurke ordentlich und schneiden Sie ein paar Scheiben auf. Geben Sie diese in die Wasserkaraffe.
  • Zitronen- oder Orangenwasser Putzen Sie die Zitronen- oder Orangenschale gründlich, bevor Sie einige schmale Scheiben in das Wasser geben.
  • Melissen- oder Minzwasser Geben Sie einige Melissen- oder Minzblätter ins Wasser.
  • Je nachdem in welcher Menge der oben aufgelisteten Geschmacksträger Sie in das Wasser geben, desto intensiver oder leichter schmeckt das Wasser danach.

Kleiner Tipp: Wenn sich ein leichtes Hungerfühl bemerkbar macht, trinken Sie erst ein Glas Wasser und warten Sie ca. 15 Minuten ab. Somit prüfen Sie ob es sich tatsächlich um Hunger oder nur Durst handelt.

Vorteile durch das Trinken von Wasser:

  • Regulierung des Appetits.
  • Erhöhung des Stoffwechsels.
  • Steigerung unseres Energielevels.
  • Weniger Wassereinlagerung.
  • Linderung von Kopfschmerzen
  • Senkung des Blutdrucks und Cholesterinspiegels.
  • Linderung von Gelenkschmerzen.
  • Geringeres Risiko der Bildung von Nierensteinen.
  • Abtransport von Schadstoffen.
  • Verbesserung des Hautbildes.

Warnung: Menschen mit Nierenproblemen oder anderen Bechwerden bei denen die Flüssigkeitsaufnahme beschränkt werden muss, müssen der ärztlichen Anweisung folgen wie viel Natrium aufgenommen werden darf. Ein möglicher, wenn auch seltener Nebenwirkung bei der Flüssigkeitsaufnahme kann Hyponatriämie sein, die zu einem Ungleichgewicht der Elektrolyte führt. Suchen Sie immer Ihren Arzt auf und fragen Sie ihn nach der für Sie besten Ernährung und optimalen Wassermenge pro Tag. Lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Posted in Gewichtsabnahme | Leave a comment

Tabelle Vitamin E haltiger Lebensmittel

Vitamin E ist unerlässliches für Ihre Gesundheit und Vitalität da es bei so vielen wichtigen Körperfunktionen mitwirkt. Manche Leute behaupten sogar, es hätte fast magische Kräfte wie beispielsweise die angebliche Möglichkeit der Potenzsteigerung.

Ob Vitamin E nun ein Wundervitamin ist oder nicht bleibt dahingestellt, aber es gibt keinen Zweifel dass es eine beschützende und stärkende Rolle für viele Körperfunktionen spielt. Seine Hauptaufgabe ist es, als Antioxidant Nährstoffe (inklusive der Vitamine A, B & C sowie ungesättigte Fette) im Körper vor der Beschädigung durch Sauerstoff zu schützen. Dies passiert zusammen mit dem Mineral Natrium. Außerdem ist Vitamin E für die Arbeit unseres Herzen, das Auflösen von Gerinnseln, Öffnung neuer Kanäle für die Blutversorgung, Erweiterung der Blutgefäße und Stärkung der Kapillargefäße. Es verbessert die Kraft und Leistungsfähigkeit des Muskelgewebes, wirkt natürlich harntreibend, hilft dem Wachstum neuer Haut und beugt der Narbenbildung vor. Außerdem hilft Vitamin E dem Körper auch bei der Infektions- und Schadstoffabwehr sowie möglicherweise auch der Steigerung der männlichen Potenz und die Verzögerung des Alterungsprozesses.

Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin, aber anders als andere fettlösliche Vitamine wird nur eine kleine Menge im Körper gespeichert und das hauptsächlich in den Drüsen. Deshalb ist eine regelmäßige Versorgung mit Vitamin E reichhaltigen Nahrungsmitteln notwendig um den empfohlenen Tagesbedarf zu decken. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder qualifizierten Ernährungsexperten. Unten finden Sie eine Tabelle mit dem Vitamin E Gehalt einzelner Lebensmittel in Milligramm. Die Angaben beziehen sich auf eine Portionsgröße von 100 Gramm.

Tabelle Vitamin E-reicher Nahrungsmittel

Sonnenblumenöl 49mg
Baumwollsamen 40mg
Haselnüsse bis zu 25mg
Mandeln 24mg
Weizenkeime 22mg
Rapsöl 22mg
Lebertran 20mg
Mayonnaise 19mg
Maisöl 17mg
Sojabohnenöl 16mg
Erdnussöl 15mg
Pinienkerne 13mg
Popcorn 11mg
Erdnüsse 10mg
Margarine bis zu 8mg
Paranuss 7mg
Marzipan 6mg
Süßkartoffel 4,5mg
Walnüsse 3mg
Eigelb 3mg
Avocado bis zu 3mg

Was passiert wenn Ihr Körper nicht ausreichend mit Vitamin E versorgt wird? Obwohl ein jeder Vitamin E braucht, ist es selten dass eine spezifische Erkrankung auftaucht die von einem Mangel hervorgerufen wurde. Neugeborene Babies, besonders Frühchen und Babies mit einem niedrigen Geburtsgewicht können Blutarmut entwickeln. Dies liegt daran, dass sie bei der Geburt nur wenig Vitamin E haben und sie nicht fähig sind, ausreichend Vitamine aus vom vorhandenen Vitamin E Speicher zu nutzen. Das Vitamin E Level wird beim Stillen mehr erhöht als beim Füttern mit der Flasche. Menschen die aufgrund bestimmter Umstände kein Fett aufnehmen können, müssen eventuell Vitamin E mittels Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen.

In anderen Fällen können Menschen die an einem Mangel leiden, sich krank fühlen und unter mangelnder Vitalität und Aktivität sowie Konzentrationsschwierigkeiten leiden. Auch kann die Lust auf Sex nachlassen. Ernste Mängel können zu Blutarmut und Störungen der Fortpflanzungsorgane führen.

Wer benötigt Vitamin E? Eine ausführliche Forschung hat sich mit Vitamin E beschäftigt und obwohl es als wichtiges Vitamin für eine gute Gesundheit und angemessene Körperfunktion akzeptiert ist, tobt eine Debatte, welche Menschen von einer zusätzlichen Zufuhr von Vitamin E profitieren würden. Es gibt Anzeichen dafür, dass das Vitamin manche Krankheiten heilen kann. Menschen mit Herzkrankheiten oder ähnlichen Beschwerden könnte geholfen werden, genaus wie Frauen mit Krampfadern, gutartigen Knoten in der Brust, mehrmaligen Fehlgeburten und Menstruationsbeschwerden. Das Östrogen in der Pille oder in der Hormonersatztherapie (HRT) bei klimaterischen Frauen kann die Aufnahme von Vitamin E beeinträchtigen. Diesen Frauen wurden empfohlen täglich einen Teelöffel Weizenkeimöl zu essen um diesem Effekt gegenzuwirken.

Diabetiker haben durch die Aufnahme von Vitamin E die Chancen, Kreislaufprobleme zu bekommen verringert. Menschen mit Muskelkrämpfen und Hautbeschwerden wie Geschwüre haben auch davon profitiert. Dieses spezielle Vitamin kann auch für Athleten, die zusätzliche Ausdauer benötigen nützlich sein. Auch Menschen mit Fruchtbarkeitsproblemen könnten einen Vorteil daraus ziehen.

In all diesen Fällen kann Sie Ihr Arzt beraten und unterstützen! Lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen!

Posted in Vitamine | Leave a comment

Tabelle Vitamin B12 reicher Lebensmittel

Vitamin B12 (auch Kolabamin genannt) ist zusammen mit Vitamin B6 und Folsäure ist für die Blutbildung und ein gesundes Nervensystem verantwortlich.

Auch sind winzige Mengen an Vitamin B12 erforderlich, da dieses Vitamin eine wichtige Rolle in der Vorbeugung und Heilung einiger Anämien (Blutarmut) spielt. Bei schweren Mängeln wird auch das Nervensystem beeinträchtigt. Der empfohlene Tagesbedarf liegt für Vitamin B12 bei bis zu 1,5 µg (Mikrogramm) täglich. Diese Menge gilt für einen durchschnittlichen, absolut gesunden Erwachsenen (diese Menge gilt nicht für schwangere oder stillende Frauen). Befragen Sie Ihren Arzt bevor Sie die Nährstoffmenge erhöhen oder Ihre Ernährung in jedweder Art und Weise verändern!

Wir haben für Sie Vitamin B12 reiche Lebensmittel aufgelistet. Die Angaben beziehen sich auf eine jeweilige Portionsgröße von 100g oder 100ml. Die Angabe des Vitamin B12 Anteils ist in Mikrogramm aufgelistet.

Tabelle Vitamin B12 reicher Lebensmittel

Sardinen, aus der Dose in Öl bis zu 28 Mikrogramm
Nieren 15 Mikrogramm
Kaninchen bis zu 12 Mikrogramm
Leberwurst 8 Mikrogramm
Leberpastete 7,2 Mikrogramm
Fisch, fetthaltig 5 Mikrogramm
Eier bis zu 5 Mikrogramm
Muscheln 4,5 Mikrogramm
Ente bis zu 3 Mikrogramm
Dorschfilet 2 Mikrogramm
Pökelfleisch 2 Mikrogramm
Rindfleisch bis zu 2 Mikrogramm
Schellfisch 1,8 Mikrogramm
Frühstückscerealien, reichhaltig bis zu 1,7 Mikrogramm
Lamm 1,5 Mikrogramm
Truthahn 1,5 Mikrogramm
Schwein 1,4 Mikrogramm
Hartkäse 1 Mikrogramm
Wurst 1 Mikrogramm
Rindfleisch, geschmort 1 Mikrogramm
Bolognese 0,9 Mikrogramm
Chili con carne 0,85 Mikrogramm
Kondensmilch 0,85 Mikrogramm
Milch 0,40 Mikrogramm

Hier finden Sie wichtige Fragen und Antworten zum Vitamin B12:

  • Was passiert, wenn Sie zu wenig Nahrungmittel mit Vitamin B12 zu sich nehmen? Blutarmut ist eine Störung der roten Blutkörperchen die von einem Vitamin B12 Mangel hervorgerufen werden kann.
  • Wer benötigt Vitamin B12? Ältere Menschen, schwangere und stillende Frauen, Vegetarier und Veganer und Menschen mit Darmerkrankungen sollten nach Rücksprache mit ihrem Arzt Ergänzungsmittel zu sich nehmen. Auch Alkoholiker und Raucher sollten sich ebenfalls bei ihrem Arzt nach Ergänzungsmitteln erkundigen.
  • Wofür steht die Abkürzung RDI? RDI ist die empfohlene, tägliche Verzehrmenge von Vitaminen und Nährstoffen. Es bedeutet, dass die jeweils angegebene Menge so gut für jeden Menschen ausreichend ist sich ausgewogen zu ernähren. Diese Menge ist wesentlich höher, als die meisten Menschen benötigen. Wenn Einzelpersonen die empfohlene Menge eines Nährstoffs zu sich nehmen, leiden Sie meist leider an einem Mangel dieses Nährstoffs.

Holen Sie sich den Rat eines Arztes oder Ernährungsexperten ein bevor Sie Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen und lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Posted in Vitamine | Leave a comment

Tabelle Frühstücksflocken

Die Kalorienanzahl in Cerealien beziehen sich in unserer unten stehenden Tabelle auf eine Portionsgröße von jeweils 100 Gramm. Je nachdem wie groß Ihre Portion ist, können Sie auf Grundlage der Angaben in der Tabelle die Kalorien individuell berechnen.

Die Kalorien in manchen Frühstücksflocken liegt zwischen einem mittlerem und hohen Energiewert, je nachdem wieviel Kristallzucker dem Produkt hinzugefügt wurde. Um die Kalorien niedrig zu halten, empfiehlt es sich, naturbelassene Cerealien sowie Vollkornprodukte ohne zusätzliche Zucker zu kaufen. Gerne können Sie auch fettarme Milch verwenden. Vergleichen Sie die Kalorien von Frühstücksflocken mit denen in Brot & Getreide! Um dem Körper auch Vitamine zuzuführen können Sie frisches Obst in Ihr Müsli schneiden.

Kalorientabelle Frühstückscerealien

Dinkelflocken 327 Kalorien
Haferflocken 370 Kalorien
Kellog’s Cornflakes 372 Kalorien
Kellog’s Smacks 382 Kalorien
Kellog’s Special K 374 Kalorien
Kellog’s Special K Red Fruit 374 Kalorien
Kellog’s Special K Schoko 399 Kalorien
Leinsaat 396 Kalorien
Vitalis Knusper Müsli 420 Kalorien
Vitalis Schoko Müsli klassisch 400 Kalorien
Vitalis Früchte Müsli 317 Kalorien

*Alle oben genannten Angaben beziehen sich auf die Herstellerinformationen und können möglicherweise nicht richtig sein weshalb diese nur als allgemeine Information zu verstehen sind. Lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen.

Posted in Kalorien | Leave a comment

Richtiges Aufwärmen

Vor jeder sportlichen Aktivität ist richtiges Aufwärmen das Wichtigste. Zum einen bereiten wir unser Herz-Kreislaufsystem und die Muskulatur auf die bevorstehende Bewegung vor. Der andere Grund ist das Vermindern des Verletzungsrisikos. Nur wenn die Muskeln und Gelenke aufgewärmt sind, kann der Körper Leistung bringen, ohne sich zu verletzen. Auch wird der Stoffwechsel erhöht, was uns hilft Kalorien zu verbrauchen und Gewicht abzunehmen. Beginnen Sie nach dem Aufwärmen innerhalb der nächsten 5 bis 10 Minuten mit Ihrem Training um den Aufwärmeffekt voll nutzen zu können.

Ziel des Aufwärmen ist es, die Körpertemperatur ganz langsam zu erhöhen und die Durchblutung der Muskulatur zu steigern. Die Dauer ist vom Trainingsszustand, der Tagesform und der auszuübenden Sportart abhängig. Generell sind 10 bis 20 Minuten empfehlenswert, finden Sie für sich heraus welche Aufwärmdauer für Ihren Körper am Besten ist. Achten Sie darauf, nicht “außer Puste” zu kommen. Am optimalsten ist ein Puls von ca. 120 Schlägen pro Minute. Berechnen Sie Ihre optimale Herzfrequenz für den Trainings- und Ruhezustand!

Wir haben für Sie ein allgemeines Beispiel zusammengestellt. Wenn Sie nun 30 Minuten Joggen möchten empfiehlt sich folgendes Aufwärm- und anschließendes Cool-Down Programm:

  • 4 Minuten langsames Gehen
  • 4 Minuten schnelles Gehen
  • 7 Minuten Dehnübungen für den ganzen Körper

Im Anschluss können Sie mit Ihrem Lauftraining beginnen. Achten Sie aber immer auf äußere Einflüsse, die eventuell längeres Aufwärmen erfordern. Bei kaltem Wetter und morgens benötigt der Körper beispielsweise etwas mehr Zeit um in Schwung zu kommen und seine optimale Trainingstemperatur zu erreichen. Auch ist Ihr persönliches Fitnesslevel ein wichtiger Faktor. Je trainierter Sie sind, desto länger dauert das Aufwärmen.

Achten Sie bei den Dehnübungen darauf, alle Hauptmuskelgruppen zu trainieren. Dehnen Sie die Waden- und Oberschenkelmuskulatur, Rücken und Arme. Denken Sie auch an die Hals- und Nackenmuskulatur. Führen Sie die Übungen statisch durch, das heißt dehnen Sie maximal soweit wie es Ihnen ohne Schmerzen möglich ist. Halten Sie die Spannung ca. 30 Sekunden.

Nach dem Training ist das sogenannte Cool Down, also das Abwärmen mindestens genauso wichtig wie das Aufwärmen. Es hilft Ihrem Körper sich schneller zu regenerieren. Ihre Herzfrequenz sinkt langsam auf das Level des Ruhepuls, der Blutdruck normalisiert wieder und auch die Atmung flacht ab. Lockern Sie die ermüdeten und beanspruchten Muskeln um so den Stoffwechsel zu beschleunigen und die Muskeln mit Nährstoffen zu versorgen.

Auch für das Abwärmen gilt eine ungefähre Pulsfrequenz von 120 Schlägen pro Minute. Nach ca. 5 bis 10 Minuten sollte das Abwärmen abgeschlossen sein. Schütteln Sie Ihre Arme und Beine aus und dehnen Sie alle Hauptmuskelgruppen. Holen Sie sich hier im Sportstudio Tipps, welches die optimalen Dehnübungen für Sie sind. Auch eignet sich nach dem Training ein Saunagang um die Muskeln zu entspannen.

Denken Sie daran, den Körper nach dem Training mit ausreichend Wasser und Nährstoffen zu versorgen um so alle aufgebrauchten Depots mit Vitaminen und Mineralien zu versorgen.

Lesen Sie unsere Nutzungsbedingungen!

Posted in Sport | Leave a comment

Natrium in Lebensmitteln

Natrium ist ein Mineral welches die Funktion von Nerven und Muskeln unterstützt. Da sich Natrium in einer zu hohen Menge eher negativ auf den Körper auswirken kann, ist darauf zu achten nicht zu viele natriumreiche Lebensmittel zu sich zu nehmen. Natrium findet sich in der Flüssigkeit die die Zellen umgibt, in unserem Blut und in den Knochen. Zusammen mit Kalium kontrolliert es den Wasserhaushalt in unserem Körper und ermöglicht den Zellen auf Stimulationen zu reagieren, wodurch die Funktion der Nerven und Muskeln beeinflusst wird.

Generell kann man sagen, dass alle natürlichen und unbehandelten Nahrungsmittel wie frisches Obst und Gemüse wenig Natrium enthalten, während industriell hergestellte Produkte und Fast Food sehr natriumhaltig sind, was unter anderem an der Zugabe von Salz als Konservierungsmittel liegt. Produkte wie Soyasauce, andere Saucen, Tütensuppen, Hefeextrakt, Bratensauce, Senf, Brühwürfel und viele andere, eingelegte Produkte enthalten sehr viel Natrium. Da man aber diese Nahrungsmittel in nur sehr kleinen Portionen zu sich nimmt, ist es eher unwahrscheinlich, das der Verzehr zu einer übermäßigen Aufnahme von Natrium führt.

Die empfohlene Tagesdosis für Natrium für einen durchschnittlichen, gesunden Erwachsenen liegt bei etwa 550mg. Bevor Sie Ihre Ernährung verändern sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die geplanten Änderungen besprechen. In der unten stehenden Tabelle finden Sie den Natriumgehalt einiger ausgewählter Lebensmittel. Die Menge bezieht sich auf eine Portionsgröße von 100 Gramm.

Natriumhaltige Lebensmittel

Sardellen, aus der Dose 5500 Milligramm
Oliven, in Salzwasser eingelegt 2200 Milligramm
Salami 1800 Milligramm
Lachs, geräuchert 1800 Milligramm
Garnelen, gekocht 1600 Milligramm
Savoury Reis 1400 Milligramm
Feta 1400 Milligramm
Dänischer Blauschimmelkäse 1200 Milligramm
Fisch divers, geräuchert bis zu 1200 Milligramm
industriell hergestellte Lebensmittel bis zu 1000 Milligramm und mehr
Brot bis zu 800 Milligramm
Gebäck bis zu 600 Milligramm

Häufig gestellte Fragenrund um das Theam Natriumaufnahme

  • Woran erkenne ich Natriummangel? Natrium wird beispielsweise durch Urin und Schweiß ausgeschieden. Generell wird der tägliche Bedarf an Natrium um einiges überschritten wodurch es eher selten zu Mangelerscheinungen kommt. Sollte dennoch ein Mangel eintreten, senkt der niedrige Natriumgehalt das Blutvolumen wodurch es unter Umständen zu einer Austrocknung der Zellzwischenräume und einer gestörten Reizleitung kommen kann.
  • Was passiert, wenn zu viel Natrium aufgenommen wird?
  • Wenn zu viel Natrium aufgenommen wird, kann dies zu Bluthochdruck und Einlagerung von Wasser zwischen den Zellen kommen.

Posted in Essen und Ernährung | Leave a comment