Appetitzügler

Wie schon in unserem letzten Artikel angesprochen, ist die Anwendung von Diätpillen beim Wunsch Gewicht abzunehmen leider weit verbreitet. Dennoch ist die Einnahme dieser als Wundermittel beworbenen Produkte nicht empfehlenswert, so die Deutsche Gesellschaft für Ernährung auf Ihrer Homepage.

Auf dem deutschen Markt ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Präparaten verfügbar. Alle versprechen schnelle Ergebnisse und eine einfache Gewichtsabnahme. Langfristig sind diese Produkte nicht zur Reduktion von Übergewicht geeignet. Ihr Arzt wird Ihnen solche Produkte nur bei schwerem Übergewicht oder Fettleibigkeit für einen kurzen Einnahmezeitraum verschreiben. Während der gesamten Einnahmezeit werden Sie ärztlich betreut. Langfristig können Sie nur Gewicht abnehmen und das neue Gewicht anschließend halten, wenn Sie grundlegend Ihre Gewohnheiten ändern. Das heißt, Ihre Ernährung umstellen, Sport treiben und sich im Alltag regelmäßig bewegen.

Da der Körper sehr anpassungsfähig ist, stellt er sich auch bei einer längeren Einnahme von Appetitzüglern auf die regelmäßig eingenommene Dosis ein. Sobald dies geschehen ist, scheint die Wirkung des Mittels nicht mehr so stark, weshalb die Dosis erhöht werden muss. Durch die Gewöhnung des Körpers und die damit verbundene Erhöhung der Dosis wird der Körper langsam abhängig. Der Wirkstoff von Appetitzüglern wird direkt im Gehirn freigesetzt und beeinflusst das Hungerzentrum. Dies kann sich negativ auf die Stimmungslage und die Psyche auswirken.

Generell wirken Appetitzügler nur während der Einnahme. Deshalb ist es nach dem Absetzen des Medikaments wichtig, durch andere Maßnahmen das Gewicht zu halten und auch, wenn notwendig, weiterhin Gewicht abzunehmen. Studien haben gezeigt, dass Patienten ofmals nach Beendigung der Einnahme wieder an Gewicht zugenommen haben. Manche haben nach einiger Zeit ihr ursprüngliches Ausgangsgewicht wieder erreicht und einige wogen am Ende sogar mehr als zuvor. Auch dieser sogenannte Jojo-Effekt wirkt sich negativ auf die allgemeine Gesundheit und auch die Stimmung des Patienten aus. Aufgrund der Nebenwirkungen sollte eine Einnahme ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht und auch nur über einen kurzen Zeitraum stattfinden.

Die starken Nebenwirkungen die Appetitzügler mit sich bringen können sind unter anderem aber nicht ausschließlich:

Durch die Gefährung der Gesundheit des Patienten kam es in den letzten Jahren immer wieder vor, dass Appetitzügler aufgrund Ihres Wirkstoffs vom Markt genommen wurden. Die Zulassungsbehörden entschieden sich zum Verbot gewisser Wirkstoffe oder Medikamente, die die Gesundheit oder sogar das Leben des Patienen gefährden. Bei Appetitzüglern zählen hierzu unter anderem:

Zu chemischen Appetitzüglern gibt es auch natürliche Alternativen, die Sie beim Wunsch Gewicht abzunehmen bevorzugen sollten. Wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Körper verlangt ständig nach Essen und Sie deshalb zunehmen, können Sie mit folgenden Tipps versuchen Ihren Appetit zu stillen.

  1. Würzen Sie Ihre Mahlzeiten. Kräuter und Gewürze beeinflussen unseren Körper und können beispielsweise den Stoffwechsel und die Fettverbrennung fördern.
  2. Trinken Sie viel Wasser.
  3. Essen Sie Ballaststoffreich. Achten Sie darauf, viel Vollkornprodukte, Obst und Gemüse zu sich zu nehmen.
  4. Äpfel machen satt. Wenn Sie sich hungrig fühlen, greifen Sie zu einem Apfel. Dieser enhält Flüssigkeit und der Ballaststoffanteil füllt den Magen.
  5. Nehmen Sie Eiweiß zu sich. Qualitativ hochwertiges Protein wie beispielsweise in Eiern unterstützt den Muskelaufbau und macht satt. Versuchen Sie zu jeder Mahlzeit etwas Protein zu essen.

Versuchen Sie mit diesen einfach umzusetzenden Tricks Ihren Appetit zu regulieren. Ihr Arzt kann Ihnen mit zusätzlichen Tipps helfen Gewicht abzunehmen und den Hunger in den Griff zu bekommen. Medikamente sind immer nur der letzte Schritt und sollten keinesfalls leichtfertig eingenommen werden. Auf der Seite der Initiative Europäische Aktion Drogen (EAD) der Europäischen Kommission Generaldirektion Freiheit, Sicherheit und Recht finden Sie Hilfe und auch mehr Informationen über Alkohol- und Drogenmissbrauch.

Weight loss for all ist stolz darauf, gemeinsam mit der Europäischen Aktion Drogen über Drogenmissbrauch bei der Gewichtsabnahme aufzuklären.

Quellen: Deutsche Gesellschaft für Ernährung www.dge.de,

European Medicines Agency www.ema.europa.eu,

Deutsches Ärzteblatt www.aerzteblatt.de

Mangelernährung & Fehlernährung

Da man während einer Diät seine Ernährung kurz- oder langfristig umstellt, kann es vorkommen, dass man sich durch die veränderte Zubereitung und Zusammenstellung von Lebensmitteln einseitig ernährt. Dies kann zu [...]

Sportartikel zur Gewichtsabnahme

Sie möchten abnehmen und wollen sowohl besser aussehen als auch sich besser fühlen, aber es gibt zu viele Informationen die es gilt aufzunehmen? Wenn auch Sie dieses Gefühl überwältigt, gibt [...]