Anleitung zur Kaloriendichte

Wenn Sie versuchen auf Ihr Essen zu achten, wenn Sie Gewicht verlieren wollen, ist es oft am besten eine generelle Idee davon zu bekommen, welche Nahrungsmittel eine hohe Kaloriendichte haben, und welche Nahrungsmittel generell wenig Kalorien und Fett enthalten.

Die meisten Nahrungsmittel kann man entweder als Protein- oder Kohlenhydratquelle bezeichnen. Dies bedeutet nicht, dass sie nur aus diesen bestimmten Nährstoffen bestehen, da die meisten Nahrungsmittel aus mindestens zwei Nährstoffen bestehen. Es bedeutet das man die Nahrungsmittel nach dem dominanten Nährstoff eingeteilt. Zum Beispiel ist Hühnchenbrust eine Proteinquelle aber es enthält außerdem Fett.

Generelle Regeln zu Kalorien in Nahrungsmitteln

Proteine

Generell kann man Proteinnahrungsmittel als mittelmäßig bis hoch in Kalorien einteilen, da öfters mehr tierisches Fett vorhanden ist. Eine Ausnahme zu dieser Regel ist das magerste Fleisch. Außerdem können Sie alles an sichtbarem Fett wegschneiden, danach sinkt der Kalorienlevel um ein Vielfaches. Und kleine Mengen Proteinquellen können ohne Probleme in Ihre Diät integriert werden.

Kohlenhydrate

Kohlenhydratnahrungsmittel enthalten mehr Zucker als Fett und Proteine. Man nennt sie Kohlenhydratquellen, da der Großteil der Energie kommt von Zucker, entweder einfacher Zucker wie in vielen Früchten, oder komplexe Zuckerketten (Stärke) wie in Kartoffeln. Sie enthalten oft Proteine, und auch Fett ist in gewissen Mengen vorhanden. Typische Beispiele von Kohlenhydraten sind Brot, Pasta und Reis.

Viele Kohlenhydratnahrungsmittel können eine signifikante Menge Energie zu Ihrer Diät beitragen, wenn man es mit wenig Öl zubereitet. Dies hängt davon ab, wie man das Essen kocht bzw. wie der Hersteller es produziert hat.

Dies bedeutet, dass viele unschuldige Kohlenhydratnahrungsmittel als Fettmacher verschrien sind, obwohl sie im normalen Zustand nicht viel Energie enthalten, es ist lediglich die Art der Zubereitung. Die Popularität dieses Rezepts oder dieses Produktes hat zu dieser schlechten “Reputation” geführt.

Die meisten Nahrungsmittel, die Fett machen, enthalten viel Fett oder Öl, so wie Schmalz, etc. Modernes fettmachendes Essen enthält viel Fett aber auch viel Zucker und Proteine. Beispiele dafür sind Biskuits, Torten und Bagels.

Aufgrund von mehr Augenmerk auf Gesundheit und Nährstoffen finden Sie jetzt auf jedem Produkt Angaben über den Kaloriengehalt. Und bei Nahrungsmitteln, bei denen diese Angaben nicht auf dem Label steht, wie bei Früchten oder Gemüse können Sie diese Angaben online finden.

Vitamin B6 reichhaltige Lebensmittel

Vitamin B6 ist wohl das bekannteste aller B Vitamine und wird oft von Frauen genommen die unter Nebenwirkungen der Pille oder Menstruationsbeschwerden leiden. Das Vitamin B6 ist für eine Vielzahl [...]

Diät und Ernährungsumstellung

Die Bezeichnung „Diät“ stammt aus dem Griechischen und wurde ursprünglich im Sinne von „Lebensweise“ verwendet. Noch heute versteht man darunter eine gesunde und richtige Ernährungs- und Lebensweise die Ihren Körper [...]